//Fink „Distance And Time“ – 2007

“Fink” – oder Finian Paul Greenall – ist in 1972 in Cornwall geboren. Er fing eine Karriere als DJ/Producer an, bevor er seine Gitarre in die Hand nahm. Als er in Leeds noch studierte, unterschrieb Greenall   in 1994 für sein erstes Label, Kickin‘ Records.

Sein erster richtiger Erfolg kam aber erst in 2006 mit dem Album Biscuits for Breakfast. In der Zwischenzeit hatte er „nur“ mit Amy Winehouse gearbeitet und ihr geholfen, bei Island Records einen Vertrag zu bekommen.  Ausserdem  wurde Fink mit Tim Thornton (Schlazeug) und Guy Whittaker (Bass) zu einer Band.

In 2007 kam das Album Distance and Time heraus. Finks Stil ist darin gut definiert: präzise Texten von akustische-folk Melodien begleitet. „Trouble’s What You’re In“ und „If Only“ sind immer noch meine  Lieblingslieder von dieser Band.

 

Dieses dritte Album brachte auch einen sicheren Erfolg. Mehrere Lieder – wie „This Is The Thing“ wurden für Werbung-Kampagne benutzt und die Touren durch Europa wurden oft ausverkauft gespielt.

Official Website : https://www.finkworld.co.uk/

33Evolutions

Credit Pict: Hasselblad H4D – BBC